Florian David Fitz: „Shades of Grey“ ist gar nicht seins!

Wenn es irgendwann auch mal eine deutsche Verfilmung des Bestseller-Romans "Shades of Grey" geben sollte, gibt es Florian David Fitz wohl leider nicht in der Rolle des Christian Grey zu bestaunen.

Der Schauspieler hat sich jetzt nämlich über den erotischen Roman ausgelassen und ihn als frauenfeindlich und entsetzlich bezeichnet.

Er findet "Shades of Grey" blöd
Er findet "Shades of Grey" blöd Foto: Getty Images

Die restlichen hundert Millionen Leser weltweit scheinen Florians Meinung wohl nicht zu teilen. Die Verkaufszahlen sprechen für sich!

Aber der Drehbuchautor hat ja bald Gelegenheit, uns etwas zu bieten, das seiner Meinung nach "weniger blöd" geschrieben ist. Denn wie er verriet, ist er zurzeit fleißig am Schreiben für einen neuen Film, in dem unter anderem Matthias Schweighöfer mitspielen wird.

Und das Warten darauf versüßen wir uns einfach mit dem Kinofilm "Shades of Grey" (Kinostart 12.02.). Und darüber kann sich dann ja jeder nochmal seine eigene Meinung bilden.