Florian Silbereisen nach "DSDS"-Beben: Trauriges "Traumschiff"-Aus

Hat sich Florian Silbereisen beim Poker um den Chefjury-Posten verzockt? Jetzt wackelt sein Kapitäns-Job im ZDF...

Die Quoten waren beim "Traumschiff" zwar okay, aber die Kritik laut wie selten! Trotzdem schien es kaum vorstellbar, dass man den neuen Kapitän schon wieder in Rente schicken würde...

Gäbe es da nicht auch einen schwelenden Zoff hinter den Kulissen: Nach der letzten Ausstrahlung an den Osterfeiertagen knöpfte sich Florian selbst die Produktion vor, beschwerte sich ungewohnt kritisch: "Natürlich sind die Drehbücher völlig gaga!" Er forderte unter anderem zeitgemäße Geschichten. Die Welle der Empörung unter Ex-"Traumschiff"-Darstellern und Produktions-Mitarbeitern war riesig, der Streit warf kein gutes Licht auf den Schlager-König mit dem makellosen Image. Trotz der negativen Publicity betonte man beim ZDF noch Ende April, an einer weiteren Zusammenarbeit mit Florian "sehr interessiert" zu sein.

Wird ihm alles zu viel?

Doch was bedeutet es, dass Silbereisen jetzt den RTL-Job bei "DSDS“ angenommen hat? Vielleicht doch das schnelle Ende als Kapitän? Gut möglich. Schließlich lassen sich zwei so zeitintensive Projekte nur schwer verbinden. Dieser Meinung war in der Vergangenheit auch der Entertainer höchstpersönlich. "Mir hat 'DSDS' sehr viel Spaß gemacht, aber ich konnte nur deshalb in drei Folgen dabei sein, weil aufgrund der Corona-Krise andere Termine wie zum Beispiel 'Traumschiff'-Drehs abgesagt wurden", erklärte Flori nach seinen Jury-Gastauftritten in der 17. Staffel.

Aber: Sein Pensum ist jetzt wieder hoch wie nie! Flori hat viel zu tun, wie er in einem Interview kurz nach Bekanntgabe seines "DSDS"-Engagements verrät: "Im ZDF bin ich der Kapitän, bei RTL bin ich der Juror, und in der ARD und beim MDR werde ich die ganz großen Shows präsentieren." Dazu kommt die Karriere als Schlagersänger. Die Termine zu koordinieren, werde eine große Herausforderung, gibt er zu. Bei so einem vollen Kalender wäre es keine Überraschung, wenn er doch noch seine Kapitänsmütze an den Nagel hängen müsste. Aber Florian wäre kein Medienprofi, wenn er sich nicht weiterhin alle Türen offen lassen würde. "Ich habe ja noch einen Vertrag, der läuft ja noch. Der muss erst mal erfüllt werden", wich er der Frage nach seiner Zukunft auf dem "Traumschiff" auffällig aus. Und seine Fans können sich trösten: Einmal geht er ja in diesem Jahr als Kapitän ganz sicher noch auf große Fahrt...

Erst kürzlich kam es in der Schlager-Welt zu einem Karriere-Aus. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.