Frank Elstner: Schock-Diagnose!

InTouch Redaktion
Wie krank ist Frank Elstner wirklich?
Foto: WENN.com

Bei der Aufzeichnung von „Der große Paola und Kurt Felix Abend“ in Hamburg sorgte Frank Elstner für großes Aufsehen. Der 75-Jährige machte Paola Felix eine rührende Liebeserklärung und verriet: „Ich war in Paola verliebt!“.

Doch die Zuschauer konnten sich kaum auf seine rührenden Worte konzentrieren. Alle starrten Elstner an, denn das TV-Urgestein konnte den Kopf nicht still halten und schüttelte ihn immer wieder auffällig. Schon im letzten Jahr gab es Gerüchte, dass er an Schüttellähmung leide.

2017 gab der fünffache Vater zu, die unkontrollierten Bewegungen bemerkt zu haben: „Mir ist das Zittern zum ersten Mal vor drei Jahren aufgefallen, damals in der Sendung ‚Menschen der Woche‘, als ich ein Glas Wasser getrunken habe. Ich war dann auch beim Arzt. Die Diagnose Parkinson ist mir nicht gestellt worden.“

Obwohl das Zittern auffällig ist, scheint Elstner die Sache runterzuspielen zu wollen. „Wenn ich aus Nervosität ein bisschen gezittert habe oder weil ich ein Glas Bier mehr getrunken habe, dann ist das eine Geschichte, die man nicht überbewerten sollte“, erklärt er. Trotzdem zieht Elstner ein eisernes Sport- und Fitnessprogramm durch, wie es Parkinson-Patienten meist empfohlen wird. 

Will er der heimtückischen Krankheit möglichst lange Paroli bieten?

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken