Frank Elstner: Wie schlecht geht es ihm wirklich?

"Wer 70 oder gar 80 Jahre auf dem Buckel hat, ist nicht frei von Malaisen“, sagte TV-Star Frank Elstner (75) einmal. „Ohne Zipperlein geht es im Alter für kaum jemanden ab!“ Wie schlecht geht es dem Moderator wirklich?

Wie krank ist Frank Elstner?
Wie krank ist Frank Elstner?
Foto: WENN.com

„Seine Hände zittern die ganze Zeit“, erzählt ein Informant NEUE POST, der ihn erst vor wenigen Wochen traf. „Ein Zittern der Hände ist ein typisches Symptom für Parkinson“, so Dr. Oliver Stammel (43) von der Asklepios Klinik Hamburg-Barmbek, ein Experte für die Nerven-Krankheit.

Nicht das erste Mal, dass wir uns Sorgen machen. Im April 2016, bei einem Auftritt in der ARD-Show „Wer weiß denn sowas?“, wirkte der TV-Star abwesend. „Rückenschmerzen“, lautete die Begründung. Vor fünf Monaten: In der Sendung „Top, die Wette gilt!“ muss er von Moderator Kai Pflaume (50) gestützt werden.

Frank Elstner
 

Frank Elstner: Große Sorge um seinen Gesundheitszustand!

Wir wollen es jetzt genau wissen, fragen bei Elstners Sprecher Andre Inthorn nach: „Leidet der legendäre Moderator an Parkinson?“ Die Antwort lässt aufhorchen: „Dazu sagen wir nichts!“ Kein: „Er ist gesund. Er hat kein Parkinson.“ Kein: „Wie kommen Sie denn darauf...?“

Trotzdem: Frank Elstner lässt sich nicht unterkriegen. Auch wenn gerade seine letzte feste ARD-Sendung „Die große Show der Naturwunder“ überraschend abgesetzt wurde, schmiedet er Pläne. Eine Reise nach Kenia, neue Natur- und Tierfilme. „Im Kopf ist er ja noch topfit“, so ein Freund.