Frank Thelen: Er spricht über seine Schulden

Multimillionär Frank Thelen gehört zu den erfolgreichsten Unternehmern Deutschlands. Doch das war nicht immer so...

Frank Thelen
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Die Karriere von Frank Thelen begann steinig. „Erst flog ich wegen schlechter Noten von der Schule, denn ich habe mich mehr fürs Skaten als fürs Lernen interessiert. Ich hielt mich irgendwie mit Programmieren über Wasser, entwickelte einen Router, bekam plötzlich über eine Million Euro Wagnis-Kapital, für das ich persönlich haftete. Das Produkt war saugut, nur leider wollte es niemand haben“, erzählte Frank vor einiger Zeit der "BILD"-Zeitung. Mit gerade einmal 24 Jahren stand er kurz vor dem finanziellen Ruin

 

So entkam Frank der Schuldenfalle

"Das stand wirklich vor einer Wand. Mein Körper hat nicht mehr funktioniert. Das sind Situationen, die wünscht man keinem", berichtete er jetzt in der ZDF-Show "Volle Kanne". Wie er aus dieser Situation wieder rausgefunden hat? "Ich wusste nicht, ob ich wieder aufstehen kann. Aber ich habe einfach angefangen zu programmieren." Eines Tages landete er einen Glückstreffer. "Es kamen gerade so die ersten Digitalkameras auf. Damals gab es noch kein richtiges Facebook oder etwas, um Bilder zu teilen. Wir haben eine Online-Plattform für Fotosharing erfunden. Das war damals eine Revolution." Innerhalb von sechs Jahren wurde das Unternehmen zum Weltmarktführer.  "Wir hatten 100 Millionen Kunden aus 50 Ländern - und das alles ohne externe Investitionen." 2008 verkaufte er das Unternehmen an Fujifilm Corporation.

Frank Thelene Ehefrau Nathalie
 

Höhle der Löwen: Frank Thelen packt über seine Ehe aus!

 

Schnappt sich Frank den Deal mit "LAZYS"?

Seit 2014 ist Frank Investor bei "Die Höhle der Löwen" - und kann sein Wissen an junge Unternehmer weitergeben. Heute Abend wollen ihn u.a die Gründer von "LAZYS" überzeugen. Ein Aufsatz, der den steifen Skischuh zu einem Turnschuh macht. Dieser lässt sich leicht anbringen - und verhindert durch die spezielle Sohle das Ausrutschen auf glatten Flächen. Für 120.000 Euro bieten sie 20 Prozent ihrer Firmenanteile an. Werden Frank und die anderen Löwen anbeißen?

Mehr dazu: Heute Abend um 20:15 Uhr bei VOX.