Frau (25) wurde von Kannibalen vergewaltigt, zerstückelt und gegessen

InTouch Redaktion
Ehefrau hackt Mann den Penis ab – und behält ihn!
Foto: iStock

Was in diesem südafrikanischen Dorf vorgeht, könnte genauso gut das Drehbuch eines Horrorfilms sein – leider ist das aber die bittere Realität.

In dem kleinen Städtchen Estcourt wohnen viele Kannibalen. Die Dorfbewohner sollen mindestens eine Frau vergewaltigt und anschließend gegessen haben. Die 25-Jährige hat einen zweijährigen Sohn und wird seit dem 25. Juli vermisst.

Bei dem Wunderheilers Nino Mbatha wurde ihre Leiche gefunden. Die Ermittler fanden auch Kleidung, welche blutverschmiert war. In einem Topf wurden außerdem 8 Ohren entdeckt. "Es müssen noch viel mehr Opfer sein", so ein Polizist laut „Daily Mail“.

"Wer Familienmitglieder vermisst, soll sich dringend melden", rief eine Polizeisprecherin nun die Südafrikaner auf. "Wir nehmen dann Proben für einen DNA-Abgleich". Daraufhin sollen sich knapp 1000 Dorfbewohner gemeldet haben. Die Kannibalen sollen vor allem Leichen auf dem Friedhof ausgegraben haben, um niemanden zu töten. Mittlerweile wurden vier Männer festgenommen.