Frau bot Babys bei WhatsApp zum Kauf an

Frau bot Babys bei WhatsApp zum Kauf an

29.09.2017 > 08:40

© gettyimages

Auf dem Handy von Julia Fernandes (29) befanden sich über 100 Fotos von Neugeborenen. Sie alle sollten laut "Bild" verkauft werden - per WhatsApp.

Ihre Wohnung wurde von der Polizei gestürmt, das Smartphone beschlagnahmt. Im Verhör gab die 29-Jährige zu, als Vermittlerin zwischen Kaufinteressenten und Eltern tätig gewesen zu sein. Sie habe die Kinder deshalb in WhatsApp-Gruppen zu, Kauf angeboten.

Vater schlägt und schüttelt Baby - danach spuckt es Blut und stirbt!

Frau will Baby töten und mischt Gift in abgefüllte Muttermilch

Sechs Paare haben sogar bereits Babys gekauft - die Polizei versucht nun, diese ausfindig zu machen.

Gefunden habe Fernandes die Käufer nach eigenen Angaben mit Hilfe von Mitarbeitern aus verschiedenen Kliniken für künstliche Befruchtung. Diese hätten die Babys dann bei den Eltern abgeholt und übergeben.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion