Frau (23) mit Astsäge vergewaltigt!

25.09.2017 > 11:54

Dieser Fall hat ganz Deutschland geschockt: In der Nacht zum 2. April wurde ein Studentenpärchen überfallen.

Ein Ghanaer hat das Pärchen mit einer Astsäge bedroht und danach vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt. Der Mann muss sich nun in Bonn vor Gericht verantworten.

„Er schnitt gegen 0.15 Uhr das Zelt der Zeugen auf“, heißt es in der Anklage der Staatsanwaltschaft. „Er zeigte mit der Astsäge auf die Zeugin: ,Come out, bitch. I Wanna fuck you.‘ Die Zeugin kam der Aufforderung nach. Sie hatte Todesangst. Er lotste sie zehn Meter weg, zwang sie, sich auf eine Decke zu legen, die er mitgebracht hatte. Er zog seine Hose runter, drang in sie ein. Er führte ungeschützten Geschlechtsverkehr bis zum Samenerguss aus. Die Astsäge lag griffbereit in der Nähe“, so die Oberstaatsanwältin laut der „Bild“-Zeitung.

Nach der brutalen Attacke ist der Täter davongelaufen. Der mutmaßliche Täter bestreitet die Tat und beteuert seine Unschuld. Der Mann lebt in einer Flüchtlingsunterkunft und sollte eigentlich im März abgeschoben werden.

 
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion