Frau stürzt in Wohnung - ihr Partner lässt sie sterben!

InTouch Redaktion
Unfall-Schock! Mädchen erleidet schwere Verletzung in Jochen-Schweizer-Arena
Foto: iStock

Eine Frau ist in Neubeckum in ihrer Wohnung schwer gestürzt und konnte sich aus der gefährlichen Situation nicht selber befreien. 

Ihr Partner soll ihr nicht geholfen haben und hat seine sterbende Partnerin einfach ignoriert. Unfassbar! "Zwar soll der Angeschuldigte seine Lebensgefährtin über einen längeren Zeitraum noch mit Getränken versorgt, darüber hinaus aber – sei es selbst oder mit fremder Hilfe – nichts unternommen haben, um sie aus ihrer Lage zu befreien", erklärt Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt laut der dpa. 

 

Nach dem Sturz soll die Frau mindestens 11 Tage im Bad gelegen haben. An den schweren Folgen ihrer Verletzungen ist sie dann gestorben. Erst zwei Tage nach ihrem Tod hat der Mann den Notarzt alarmiert - dann kam aber jede Hilfe zu spät. "Hierbei soll er wahrheitswidrig angegeben haben, dass die 48-jährige im Badezimmer einen Suizidversuch unternehmen wolle und er ihr nicht helfen könne", heißt es weiter. Der 59-Jährige muss sich derzeit vor Gericht verantworten. 

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken