#freekesha: Kesha darf wegen Rechtsstreit keine Musik veröffentlichen!

Es dürfte wohl die härteste Strafe für einen Musiker sein, wenn er keinen Song veröffentlichen darf. Dieses Schicksal hat Kesha getroffen.

#freekesha: Kesha darf wegen Rechtsstreit keine Musik veröffentlichen!
#freekesha: Kesha darf wegen Rechtsstreit keine Musik veröffentlichen!
Foto: Getty Images

Seit geschlagenen zwei Jahren sind der Sängerin die Hände gebunden. Seitdem kämpft sie in einem erbitterten Rechtsstreit gegen ihren ehemaligen Produzenten Lukasz Gottwald. Damals hat Kesha „Dr. Luke“ wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung verklagt. Doch der Produzent schlug zurück. Er verklagte die Künstlerin wiederum wegen Verleumdung und besteht auf die vertraglich festgelegten Vereinbarungen, dass Kesha mit keinem anderen Produzenten zusammenarbeiten darf. Nun hat sich Kesha via Twitter verzweifelt an ihre Fans gewendet. In einem Video, das mit #freekesha versehen ist, bittet sie um Unterstützung. Sie erklärt, wie groß ihre Angst vor dem Gerichtstermin, der für Dienstag festgelegt war, ist.

 

Ein von Kesha (@iiswhoiis) gepostetes Foto am

Auch über Instagram meldet sie sich zu Wort: „Ich bin voller Angst und Hoffnung und Nerven und Zweifel. All meine Emotionen spielen verrückt. Falls ihr betet, könnte ich eins dieser Gebete diese Woche vertragen. Ich werde am Dienstag das Schicksal meiner Karriere erfahren!“ Leider wurde die Entscheidung nun auf den 19. Februar verschoben. Es heißt also weiterhin hoffen…

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: