Frost-Warnung: So heftig schlägt der Winter zu

Der Winter hält Einzug in Deutschland und schlägt derzeit voll zu!

Frost-Warnung: So heftig schlägt der Winter zu
Foto: iStock

In der vergangenen Nacht und am Morgen warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor allem im Norden und Osten vor Frost und einer erhöhten Glatteis-Gefahr.

 

Sturmböen, Glatteis und Frost

So geht es auch vorerst bis zum Wochenende weiter: Vor allem nachts muss verbreitet mit Frost gerechnet werden. Die Temperaturen sinken auf bis zu Minus 5 Grad, in höheren Lagen kann es sogar noch kälter werden. Wetterdienste warnen in höheren Lagen auch vor Glatteisregen und Sturmböen.

 

„Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südöstlicher Richtung auf“, schreibt der DWD auf seiner Website. Immerhin soll es ab Freitag zumindest tagsüber etwas wärmer werden – vor allem im Westen sind dann Temperaturen von sogar bis zu milden 10 Grad möglich.