Für ein Foto: Mann tötet sich versehentlich mit einer Handgranate!

Manche Geschichten sind so absurd, dass man sich wünscht, sie wären nicht wahr! So eine Story hat sich jetzt in Russland zugetragen!

Für ein Foto: Mann tötet sich versehentlich mit einer Handgranate!
Foto: imago (Symbolbild)

Dort posierte ein 26-Jähriger mit einer Handgranate für ein Selfie. Jetzt ist der Mann tot! Das berichtet aktuell die Zeitung "Komsomolskaja Prawda".

 
 

Der 26-Jährige entsicherte die Handgranate für ein Foto!

Die Zeitung veröffentlichte ein Foto eines Chats, in dem der Mann mit einem Freund geschrieben hatte. Nachdem der Russe seinem Freund das Foto mit der Handgranate in der Hand gesendet hatte, schrieb der geschockt: "Hör zu, mach keinen Scheiß! Wo bist du?" Eine Antwort erhielt er nicht mehr! Die Granate ist ganz offensichtlich explodiert! Denn der Russe hatte für das Foto den Stift gelöst!

 

"Die Explosion hat ihn zerrissen."

Die Polizei soll eine Untersuchung wegen illegalen Handels mit Waffen eingeleitet haben. Der Fall des Mannes wird als Unfall gehandelt. Er wollte sich nucht umbringen, sondern einfach nur vor seinen Freunden angeben!

"Dem Anschein nach schaffte der Junge es nicht, den Sicherungsstift wieder zurückzustecken. Die Explosion hat ihn zerrissen", so eine unbegkannte Quelle. Außerdem soll der Russe gedacht haben, dass es nicht zur Explosion kommt, solange er die Handgranate nicht wirft!