Fürst Heinz: Das ist der wahre Grund für seinen PBB-Auszug

Der erste Kandidat packt seine Koffer!

Gerade erst waren die diesjährigen "Promi Big Brother"-VIPs in ihren Container gezogen, da warf er auch schon freiwillig das Handtuch: Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein verabschiedete sich als erster Kandidat aus der Sat.1-Show.

Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein: Neue Liebe!
Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein: Neue Liebe! Foto: Facebook/ Karl Heinz von Sayn-Wittgenstein

Nach nur einer Nacht suchte der 64-Jährige das Weite, weil er laut eigener Aussage nur Wasser zu trinken bekäme - jetzt erklärte der Fürst, was der eigentliche Grund für seinen verfrühten PBB-Auszug war!

Fürst Heinz flüchtet vor PBB-Sex-Talk

Wie der Fürst im Interview mit der Bild offenbarte, seien in erster Linie die anrüchigen Gespräche von Youtuberin Katja Krasavice und "Love Island"-Sternchen Chethrin Schulze Auslöser für sein Reißaus gewesen:

"Ich war einfach überfordert mit der Situation. Wasser trinke ich schon. Ich habe ja keinen an der Murmel. Aber es gab viele Situationen, die leider deutlich unter meinem Niveau lagen. Aber 'Sex sells' wohl am besten. Das wollte ich einfach auf Dauer nicht mehr ertragen. Da ging es um äußerst ungewöhnliche Dinge", so der 64-Jährige.

Fürst Heinz vermisst seine Freundin

Doch das sei nicht der einzige Grund, der den Fürst zum Auszug veranlasst hätte, wie der 64-Jährige weiter gesteht.

So habe der frisch verliebte PBB-Kanididat auch Sehnsucht nach seiner neuen Herzdame gehabt:

"Ich habe sie vermisst im Container. Jetzt kommt sie, ich freue mich auf unser Wiedersehen. Liebe ist die schönste Sache der Welt."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.