Fürstin Charlène: Alles aus und vorbei! Ihre Tage im Palast sind gezählt!

Als wären lange Krankheit und die Abwesenheit der Kinder noch nicht schlimm genug für Charlène von Monaco. Doch was die Ehefrau von Fürst Albert jetzt ertragen muss, ist echt heftig...

Zu allem Übel befeuert nun auch noch ein aktuelles Familienfoto auf Instagram die düsteren Gedanken Charlènes: Wird sie unaufhaltsam aus Monaco verdrängt? Sie fürchtet eine Verschwörung in der eigenen Familie! Auf dem Bild lachen fröhlich Charlènes Kids Gabriella und Jacques (7), sowie deren Halbgeschwister Jazmin Grace Grimaldi (29) und Alexandre Coste (18) in die Kamera – alle vier glücklich vereint.

Ein harmloser Patchwork-Schnappschuss – oder eine fiese Spitze gegen die Fürstin? Schließlich soll Charlène schon lange eifersüchtig sein, dass sich ihr Mann mit seinen unehelichen Kindern und besonders mit Alexandres Mutter, Erzfeindin Nicole Coste (50), bestens versteht. Die Ex-Stewardess fühlt sich an der Seite ihres früheren Geliebten pudelwohl und soll im Palast mittlerweile schon ein- und ausgehen. So wetterte sie kürzlich: "Die Menschen in Monaco lieben mich mehr als Charlène. Sie lieben und respektieren mich wirklich". Autsch! Verbannt man die Monegassin langsam, aber sicher auf die royale Ersatzbank – als Mutter und als Ehefrau…?

Aber hat diese Ehe wirklich noch eine Zukunft? Immerhin hat Charlene sogar ihren Ring abgelegt. Alle weiteren traurigen Details erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link