Fürstin Charlène: Baby-Glück mit 41!

Ihre Ehe mit Albert galt als schwierig. Doch jetzt soll ein drittes Baby bei Fürstin Charlène unterwegs sein!

Fürstin Charlene von Monaco: Scheidungs-Schock!
Foto: Getty Images
  1. Wünschen sich Albert und Charlène noch ein Baby?
  2. Charlène von Monaco liebt Kinder
  3. Fürstin Charlène wünscht sich eine große Familie

Strampelanzüge, Nuckelflaschen, Wickeltische: In Monacos Fürstenfamilie dreht sich jetzt alles um die süßen Neuzugänge. Prinzessin Caroline (61) hat in diesem Jahr gleich drei Enkelkinder bekommen. Vor Kurzem erst sah man zwei der Minis beim Nationalfeiertag auf dem Palastbalkon. Strahlende Gesichter und fröhliches Kinderlachen. Auch Fürst Albert (60) ist als stolzer Großonkel ganz verzaubert. Und mit ihm Ehefrau Charlène (40), die Kinder über alles liebt. Ihre Zwillinge, Jacques und Gabriella, haben am 10. Dezember bereits ihren vierten Geburtstag gefeiert. Und wenn die Fürstin mit ihnen kuschelt, dann fühlt man, wie ihr Herz dahinschmilzt. Und jetzt all das fröhliche Baby-Gebrabbel um sie herum...

 

Wünschen sich Albert und Charlène noch ein Baby?

Nun wünschen sich die Monegassen, dass auch Fürstin Charlène noch einmal mit einer süßen Nachricht überrascht. Mit Kind Nummer drei... Ein Palast-Kenner soll laut "Neue Post" verraten haben; „Am 25. Januar wird die Fürstin 41 Jahre alt. Und wie ich jetzt hörte, soll um die Zeit etwas Besonderes verkündet werden.“

Und was erhoffen sich wohl die Monegassen für diesen großen Tag? Natürlich, dass sich ein von allen lang gehegter Wunsch erfüllt: Baby-Glück mit 41!

 

Charlène von Monaco liebt Kinder

Doch erst einmal sind da Carolines Enkel. Ein Kind süßer als das andere: Da ist Francesco (6 Monate) von Pierre Casiraghi (31). Dann Maximilian (7 Monate), der Sohn von Andrea (34). Und der einen Monat alte Sohn von Charlotte (32), der angeblich Balthazar heißen wird. Er soll es Charlène besonders angetan haben. Man kann es sich ja vorstellen: die Kulleraugen, das Stupsnäschen, die zarte Haut. Charlene scheint angesichts all des Baby-Glücks um sie herum geradezu aufzublühen. Und es ist auffällig: Seit Neuestem wirken sie und Ehemann Albert wieder wie frisch verliebt. Umarmen sich, halten Händchen. Kein Vergleich zu älteren Bildern, auf denen sie mit finsteren Mienen nebeneinanderstehen. In Monaco heißt es: „Die Ehe galt lange Zeit als schwierig. Viele Monegassen hofften schon, dass ein Kind alles retten und das Paar wieder fester zusammenschweißen würde.“

 

Fürstin Charlène wünscht sich eine große Familie

Dass die Fürstin angeblich sogar fünf Kinder haben möchte, hatte bereits ihre Mutter Lynette Wittstock (61) einst verraten. Ihre Zwillinge bekam Charlene mit 36 Jahren. Tatsache ist: Die Wahrscheinlichkeit auf Zwillinge steigt bei Frauen über 35 Jahren an...