Fürstin Charlène: Tiefe Trauer um einen geliebten Menschen

InTouch Redaktion
Charlene Monaco
Foto: Getty Images

Schock für Fürstin Charlène: Die Ehefrau von Fürst Albert muss jetzt ganz stark sein! Die 40-Jährige trauert um die Tochter eines guten Freundes.

Das Kind kam auf tragische Weise ums Leben, denn es ist in einem Pool ertrunken. "Vor einigen Wochen hat ein Freund von mir seine 19 Monate alte Tochter verloren", erzählt Fürstin Charlène in der französischen Zeitschrift "Point de Vue“. Und weiter: "Die Kleine ging immer bei den Nachbarn in den Garten. Eines Tages ist sie dort in den Pool gefallen."

 

Todes-Drama im Freundeskreis

Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät und konnte nicht mehr gerettet werden. Sie selbst erlebte mit ihrer eigenen Tochter eine Schrecksekunde am Pool, denn ihre Tochter selbst sei damals fast in einem Pool ertrunken. Fürstin Charlène war früher Profi-Schwimmerin und kennt daher die Gefahren genau – deshalb warnt sie heute auch vor den Risiken zu Ertrinken. Doch ausgerechnet in ihrem Freundeskreis musste sich jetzt eine solch furchtbare Tragödie abspielen…