Fürstin Charlène: Traurige Trennung an Weihnachten! Fürst Albert hat es bestätigt

Kurz vor dem Weihnachtsfest meldet Fürst Albert sich mit einer traurigen Nachricht bei seinen Fans...

Fürst Albert und Fürstin Charlène
Foto: Imago

Die letzten Monate waren wirklich hart für Fürstin Charlène. Sie war lange von ihrer Familie getrennt und hat auch heute noch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Diese sind so schlimm, dass sie derzeit sogar in einer Klinik behandelt werden muss. Als wäre das noch nicht schlimm genug, wird sie nun auch noch das Weihnachtsfest mit ihrer Familie verpassen...

Traurige Trennung an Weihnachten

Weihnachtslieder, kuschelige Schlafanzüge, Geschenke unterm Weihnachtsbaum... all das wird es für Charlène in diesem Jahr nicht geben. Denn wie ihr Ehemann nun bestätigt, muss sie auch weiterhin im Krankenhaus bleiben. "Fürstin Charlène erholt sich gemäß allen Erwartungen, dennoch wird es noch einige Monate dauern, bis ihre Gesundheit wieder vollständig hergestellt ist", verkündet Albert in einem offiziellen Statement.

Ganz einsam wird die 43-Jährige allerdings nicht sein, denn Albert und die Zwillinge wollen Charlène in der Klinik besuchen. Ein schwacher Trost, denn nach all den Strapazen ist ihr größter Wunsch, endlich nach Hause zurückkehren zu können...

Erschütternde Geste! Fürstin Charlène hat ihren Ring bereits abgelegt:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)