Fürstin Charlene von Monaco: Dieser junge Mann zerstört ihre Ehe!

InTouch Redaktion

ALBERT - Holt er seinen unehelichen Sohn jetzt zu sich?

Die großen Erlebnisse im Leben unserer Kinder möchten wir alle nicht versäumen: die Einschulung, die kirchlichen Feste, die Hochzeit … Fürst Albert (60) geht es genauso.

Fürstin Charlene von Monaco: Dieser junge Mann zerstört ihre Ehe!
Foto: Getty Images

Er ist extra nach London gereist, um seinen unehelichen Sohn Alexandre (14) am Tag seiner Firmung zu begleiten. Jetzt sind Fotos aufgetaucht, die beide sehr vertraut und fröhlich zeigen. Charlene (40) wirkt verbittert! Denn ihre Stiefkinder könnten eine Gefahr für sie und ihre Rolle in Monaco werden.

Fürstin Charlene von Monaco: Scheidungs-Schock!
 

Fürstin Charlène & Fürst Albert: Scheidungs-Hammer!

 

Fürstin Charlene ist verbittert

Die amouröse Vergangenheit des Fürsten ist nicht nur Charlene peinlich. Alexandres Mutter Nicole Coste (46) hat dafür sogar etwas Verständnis: „Wie soll man sich dabei schon fühlen als neue Frau? Aber sie sollte an mein unschuldiges Kind denken!“, sagte sie einmal. Doch die Fürstin scheint vor allem an sich und die Thronfolge zu denken.

 

Fürst Albert: Holt er seinen Sohn zu sich?

Ihr Gatte steht trotzdem zu seinem Sohn. Es gibt Stimmen, die sagen, dass er ihn angeblich sogar zu sich nach Monaco holen will. Genau wie Tochter Jazmin Grace (26) soll Alexandre einen richtigen Platz in seinem Leben einnehmen. Albert ist stolz auf seinen ältesten Sohn, der zu einem intelligenten jungen Mann herangewachsen ist. Regelmäßig sollen sich die beiden treffen. Bislang machte Albert das heimlich, um seine Frau nicht zu verärgern. Doch künftig will er sich ganz offen mit ihm zeigen. Ob Charlene das gefällt oder nicht.