Fürstin Charlène: Wirbel in Monaco! Die 41-Jährige ist abgetaucht!

Schlimme Befürchtungen in Monaco: Warum ist Fürstin Charlène nicht mehr an Alberts Seite?

Bekommt Fürstin Charlène noch ein Baby?
Bekommt Fürstin Charlène noch ein Baby? Foto: GettyImages

Was ist da bloß los in Monaco? Schon wieder musste Fürst Albert (61) mehrere wichtige Termine alleine absolvieren. Um den Verbleib von Gattin Charlène (41) gibt es nur ein großes Rätselraten.

Mal ist seine Schwester Caroline (62) an seiner Seite, ein andermal muss Fürst Albert seinen Pflichten ganz alleine nachkommen. So geht das – bis auf drei Ausnahmen – schon wochenlang. Ganz Monaco fragt sich: Wo steckt die Charlène? Warum ist die Fürstin nicht an Alberts Seite?

Wo steckt Fürstin Charlène?

Sie fehlte etwa, als der Fürst in Monaco Hollywood-Stars wie Robert Redford (83) zur Ocean-Gala zum Schutz der Weltmeere einlud. Ein Event, das der Ex-Schwimmerin immer am Herzen lag, das sie nie ausließ. Nicht mal im Sommerurlaub, an Bord der Luxusjacht „Arience“ vor Kroatien, hat man sie gesehen. Nur zum Rot-Kreuz-Ball Ende Juli, zum Volks-Picknick Anfang September und kurz darauf zur Einschulung der Zwillinge Jacques und Gabriella (4) ließ Charlène sich blicken. Wie immer mit einer eisigen Miene.

Offiziell heißt es oft, Fürstin Charlène sei einfach mit den Kindern im Palast, wenn sie mal wieder fehlt. Doch stimmt das?

Die schönsten Hochzeitskleider von Fürstin Charlène und anderen Royals seht ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.