Clovis Acosta Fernandes: Brasiliens Fußball-Opa ist tot

Im brasilianischen Fußball war er eines der bekanntesten Gesichter. Weltweit berühmt geworden ist Clovis Acosta Fernandes während der Fußball-WM 2014.

Faire Gewinner, faire Verlierer. So soll es sein
Foto: getty

Nun ist er im Alter von 60 Jahren gestorben.

Clovis Acosta Fernandes war der bekannteste Fan der brasilianischen Mannschaft. Nach dem Endstand bei der Fußball-Weltmeisterschaft waren die Brasilianer nach der 1:7-Niederlage gegen Deutschland am Boden zerstört – unter ihnen war auch Clovis Acosta Fernandes.

Das Bild von Clovis Acosta Fernandes, wo er sich an den WM-Pokal klammert, ging um die gesamte Welt. Doch nun kommt die traurige Nachricht: Jetzt ist er im Alter von nur 60 Jahren gestorben, wie der „Globo“ berichtet. Seit neun Jahren litt er an Krebs.

Clovis Acosta Fernandes reiste den Samba-Kickern zu jedem größten Turnie hinterher. Bei rund 150 Spielen war er in 60 Ländern live im Stadion. Die WM im eigenen Land war einer seiner größten Momente – trotz der haushohen Niederlage gegen Deutschland.