Gefährliche Zecken-Krankheit in Deutschland ausgebrochen!

InTouch Redaktion
Experten warnen: Neue gefährliche Zeckenart in Deutschland!
Foto: iStock

Der Sommer ist in Deutschland angekommen – und damit auch die Zecken! Derzeit breiten sich die Blutsauger extrem aus und das kann für den Menschen sogar sehr gefährlich sein.

Denn bei einem Zecken-Biss kann man sich mit der Krankheit FSME infizieren – diese breitet sich mittlerweile auch in Deutschland immer weiter aus. Im schlimmsten Fall kann die Krankheit zu einer Hirnhautentzündung führen, welche sogar tödlich sein kann.

 

Mehr als 80 Prozent der Fälle im Süden

Besonders in Süddeutschland ist die Zecken-Krankheit sehr verbreitet – mehr als 80 Prozent der Fälle treten in Bayern oder Baden-Württemberg auf. Aber auch im Norden Deutschlands ist die Infektion auf dem Vormarsch.

Pro Jahr soll es mehrere tausende Neuerkrankungen geben. Nur rund 20 Prozent der Deutschen sind gegen FSME geimpft. Zecken lauern vor allem in hohen Gräsern, aber auch Bäumen – sogar im eigenen Garten sind Zecken nicht ganz ausgeschlossen. Die häufigste Krankheit, welche durch Zecken übertragen wird, ist übrigens Lyme-Borreliose – gegen die Infektion ist bisher aber noch keine Impfung möglich.