Georg Kofler: Mega-Skandal! Er hat Millionen verzockt

Heute Abend startet die neue Staffel von "Die Höhle der Löwen". Neben den alten Hasen Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel wird auch ein neuer Investor dabei sein.

Georg Kofler
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Dr. Georg Kofler vertrat Judith letztes Jahr, als sie mit einer dicken Erkältung im Bett lag. Jetzt ist er fester Bestandteil der Sendung. Doch wer ist Georg Kofler überhaupt? 

Die Höhle der Löwen
 

Die Höhle der Löwen: Judith Williams packt über ihre Kollegen aus!

 

Georg Kofler verzockte sich an der Börse

Der 61-Jährige ist im Medien-Business kein Unbekannter. In den 1990er Jahren galt er als einer der wichtigsten TV-Manager. Er war u.a. Chef von ProSieben. 2014 gründete er mit Judith die Glow Media Group, die u.a. Social-Media-Stars wie Stephanie Giesinger unter Vertrag hat – und die Deals aus „Die Höhle der Löwen“ unterstützt.

Doch Koflers Karriere lief nicht immer rund. Als Chef vom Pay-TV-Sender Premiere verzockte er sich gewaltig. 2005 brachte er das Unternehmen mit einem Volumen von 14,5 Millionen Euro an die Börse. Der bis dahin größte Börsengang eines Medienunternehmens. Doch dann der Schock! Kurze Zeit später fiel der Börsenwert von Premiere um 40 Prozent. Die Folge: Der Sender verlor alle Senderechte der Bundesliga. Davon erholte sich Premiere nur schwer. 2007 verkaufte Kofler schließlich seine Anteile für 100 Millionen Euro – und verließ das Unternehmen.

Höhle der Löwen
 

Die Höhle der Löwen: Enthüllt! So geht es wirklich hinter den Kulissen zu

 

Neuanfang bei "Die Höhle der Löwen"

„Ich bin schlauer und ein bisschen ärmer geworden, aber mittlerweile läuft‘s gut“, gab Kofler einige Jahre danach zu. Jetzt will er sich voll und ganz in seinen neuen Job als Investor konzentrieren. "Die Sendung ist wirklich lebensecht. Da ist nichts gestellt, nichts geskripted. Ich muss mich überhaupt nicht verstellen. Ich stelle den Kandidaten die Fragen, die ich ihnen auch ohne Kameras stellen würde", erzählte er im Interview mit VOX.

Kofler konnte bereits letztes Jahr bei seinem Gastauftritt mehrere erfolgreiche Deals sichern. U.a. das Projekt "ArtNight". "Die Gesellschaft entwickelte sich sehr gut, hat ihren Umsatz sogarverzehnfacht."

Mal sehen, ob es in dieser Staffel genauso erfolgreich weitergeht...