George Clooney und Amal: Jubel-News! Ihr Traum wird wahr!

Gigantentreffen von George Clooney und Barack Obama in Italien! Weil sie einen (politischen) Plan haben? Und was sagt Amal dazu?

George Clooney Amal
Foto: Getty Images

Am Comer See genießen George Clooney (58) und Barack Obama (57) gerade nicht nur das Dolce Vita: Der Hollywood-Star mit Polit-Ambitionen und der Ex-US-Präsident könnten auch die Revolution planen!

Verwinkelte Gassen mit romantischen Häuschen, umgeben von einer idyllischen Landschaft und untermalt vom beruhigenden Rauschen des glasklaren Wassers – das ist das Örtchen Laglio am Comer See. Eigentlich. Denn vergangene Woche herrschte in der 900-Seelen-Gemeinde Ausnahmezustand! Jeden Sommer verbringen dort George, Amal (41) und die Zwillinge Ella und Alexander (2) einige Wochen in seiner 1720 erbauten Villa, die er von der Familie des „Ketchup-Königs“ John Heinz erworben hat. Und dieses Jahr hat er prominenten Besuch bekommen: vom früheren US-Präsidenten Barack Obama samt Ehefrau Michelle (55) und den Töchtern Malia (20) und Sasha (18)!

 

Will George Clooney jetzt Präsident werden?

Am Samstagabend veranstalteten die beiden Paare im „Grand Hotel Tremezzo“ eine Spendengala für die „Clooney Foundation for Justice“, die sich für die Verteidigung der Menschenrechte in aller Welt einsetzt. Aber es kamen wohl noch ganz andere Themen auf den Tisch… Denn dass George und Barack in Sachen Weltpolitik eine Sprache sprechen, ist kein Geheimnis. Vor allem ein Mann ist ihnen ein Dorn im Auge: der amtierende US-Präsident Donald Trump! George und Amal nahmen nicht nur an einer Anti-Trump-Demonstration teil, auch öffentlich attackieren sie den umstrittenen Präsidenten immer wieder. „Der Gedanke, dass Donald Trump ein Mann des Volkes ist, ist der größte Schwachsinn, der in der Geschichte Amerikas verbreitet wurde“, wetterte George Clooney in einem Interview.

George Clooney
 

George Clooney: Pikante Enthüllung um eine andere Frau

Wäre er denn nicht selbst ein gebührender Nachfolger für den umstrittenen Präsidenten Trump, der gerade seine erneute Kandidatur bekannt gab? Bisher hat Clooney Gerüchte um eine Kandidatur immer dementiert. „Ich werde alles tun, den demokratischen Kandidaten oder die Kandidatin zu unterstützen. Aber ich? Ich bin nicht der richtige Mann für den Job.“ Barack Obama scheint das durchaus anders zu sehen… Hat er George noch mal ins Gewissen geredet und sich als Präsidentschafts-Coach angeboten? Auch Ehefrau Amal dürfte von der Idee, First Lady zu werden, recht angetan sein. Sie versteht seit Jahren blendend mit den Obamas. Wir sind jedenfalls überzeugt: Yes, he can!

Hier fahrn sie über'n See, über'n See: George Clooney und Barack Obama Foto: DPA