Gil Ofarim: Bittere Vorwürfe von einer anderen Frau!

Gil Ofarim: Bittere Vorwürfe von einer anderen Frau!

16.04.2018 > 12:38

© Instagram/ Gil Ofarim

Gil Ofarim und seine Frau Verena galten jahrelang als absolutes Traumpaar! Doch nach "Let's Dance" folgte die überraschende Trennung - und ein bitterer Rosenkrieg zwischen dem einstigen Paar. Jetzt mischt sich auch eine dritte Frau ein!

Gil Ofarim: Der Streit mit Verena eskaliert!

Gil Ofarim: Seine Ex musste in die Psychoklinik!

 

Verena Ofarim: Unterstützung von ihrer Schwester!

Besonders Verena Ofarim leidet unter der aktuellen Situation. Denn sie darf ihre beiden Kinder Anouk und Leo nur unter Aufsicht sehen. Ein Horror für jede Mutter. Doch eine Frau steht der Blondine zur Seite: Ihre Schwester Tanja. Und die lässt ihren Gefühlen bei Instagram freien Lauf.

"'Liebe ist das Gegenmittel zum Urteil - Liebe heilt alles' - Ich beschäftige mich seit Wochen persönlich mit der Frage: Wie wir damit am Besten umgehen können, wenn wir offensichtliches Unrecht miterleben und u.a. beispielsweise Zeuge von Verbrechen gegen Unschuldige werden? Wie können wir dann dennoch den richtigen Grad finden, darauf trotzdem besonnen und liebevoll zu reagieren", schreibt Tanja auf ihrem Account. Und es ist nicht zu überhören, dass diese Worte der aktuellen Situation zwischen Verena und Gil Ofarim gelten. 

Auch für die Schwester von Verena ist die Situation nämlich nicht leicht. "Mir persönlich fällt das, obwohl ich ein sehr friedliebender Mensch bin zunehmend schwer, wenn die Ungerechtigkeit, Hass und Lügen so schreiend sind. Dann muss auch ich mich zurücknehmen, darauf angemessen zu reagieren. Ich liebe die Wahrheit und meine Mitmenschen viel zu sehr, als dass ich mit zusehen kann, wie wichtige Werte verletzt werden", schreibt sie weiter. 

 

„Love is the antidote to judgement- Love heals all“ Ich beschäftige mich seit Wochen persönlich mit der Frage: Wie wir damit am Besten umgehen können, wenn wir offensichtliches Unrecht miterleben und u.a. beispielsweise Zeuge von Verbrechen gegen Unschuldige werden? Wie können wir dann dennoch den richtigen Grad finden, darauf trotzdem besonnen und liebevoll zu reagieren? Mir persönlich fällt das, obwohl ich ein sehr friedliebender Mensch bin zunehmend schwer, wenn die Ungerechtigkeit, Hass und Lügen so schreiend sind. Dann muss auch ich mich zurücknehmen, darauf angemessen zu reagieren. Ich liebe die Wahrheit und meine Mitmenschen viel zu sehr, als dass ich mit zusehen kann, wie wichtige Werte verletzt werden. Aber wo fängt Beschuldigung an und wird ungerecht, wenn tatsächlich ein grausames Unrecht vorliegt? Ich weiß auch wenn es schwer ist, dass das wohl gerade meine Lektion ist, die ich zu lernen hab. Und auch wenn ich ein liebevoller Mensch bin, darf ich auch dazwischen gehen wenn ich sehe, dass etwas nicht ok und richtig ist. Sonst wäre ich schließlich kein menschliches Wesen mit Mitgefühl und Emotionen. Ich darf mich aber auch nicht in der negativen Emotion verlieren und vergiften lassen davon. Denn das ist tatsächlich das Gegenteil von Liebe! In den Momenten in denen ich knapp davor bin meine gute Erziehung zu vergessen, zügle ich so gut es geht meine Wut und besinne ich mich tatsächlich, dass mich das Gift nirgendwohin bringt. Vielmehr bringt es mich ganz weit weg von Liebe! Das ist wohl der wahre Schlüssel! Love&Light, Tanja #loveheals#staytrue#staytruetoyourself#truthlover#amorvincitomnia#loveheals#holistic#living#lifestyle#seele#soul#spirituality#achtsamkeit#buddhismus#yoga#soul#wisdom#oneness#instaday#münchen#munich

Ein Beitrag geteilt von Tanja Brock (@tanjabrock) am

 

Verena & Gil Ofarim: Untreue und körperliche Gewalt

Zwischen Gil Ofarim und seiner Ex Verena hat es in der Vergangenheit heftig geknallt. Der Musiker soll seine Ehefrau mehrfach betrogen haben. Und auch seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova soll er zu nah gekommen sein. Der Zoff zwischen dem paar eskalierte sogar so sehr, dass Verena in eine Psychoklinik musste! "Nach einem Streit mit vielen Vorwürfen und Beleidigungen von ihm erlitt ich einen Nervenzusammenbruch. Ich lag auf dem Boden, konnte nicht mehr. Ich habe mir dann Hilfe in der psychiatrischen Universitätsklinik in der Nußbaumstraße in München geholt. Ich war nervlich am Ende", erklärte Verena Ofarim den Vorfall.

Seit dem darf sie die Kinder nur unter Aufsicht sehen. Gil Ofarim behauptet weiterhin, dass sie krank ist! "Unabhängige Fachleute und alle Beteiligten kamen zu dem Schluss, dass unsere Kinder momentan besser bei mir aufgehoben sind und die Mutter sie nicht alleine sehen kann. [...] Verena stellt leider auch die meisten anderen Dinge falsch dar, insbesondere was den Zeitpunkt und die schwere der Erkrankung angeht...", schriebt er beispielsweise vor einiger Zeit. Verena selbst behauptet, ihr gehe es gut. 

Wer am Ende Recht hat? Unklar! Doch eine ist sicher. Die beiden, die sicher am meisten unter der Situation leiden sind die beiden Kinder....

 
TAGS:
Anzeige

Shoppe wärmende Boots auf otto.de!

Lieblinge der Redaktion