Gil Ofarim: Knallharte Nachricht von Verena

InTouch Redaktion

Die letzten Monate waren für Verena Ofarim nicht leicht. Sie hat sich von ihrem Ehemann Gil Ofarim getrennt und darf ihre Kinder nur noch an einem neutralen Ort sehen – mit Begleitung.

Verena Ofarim will nicht verurteilt werden
Foto: GettyImages

Obwohl die Situation sie innerlich zerreißt, zeigt Verena sich trotzdem von ihrer starken Seite. Sie kämpft weiterhin um ihre Kinder und möchte von niemandem verurteilt werden. In ihrer Instagram-Story teilte sie nun eine ganz besondere Botschaft mit ihren Fans: „Sie sind nicht an jemanden gewöhnt, der nicht hineinpasst. Anstatt deine Einzigartigkeit zu feiern, werden sie versuchen, dass du dich seltsam oder kaputt fühlst. Ich bin hier, um dir einen guten Rat zu geben: Sie können sich zum Teufel scheren!“ schreibt die Münchnerin. Ob sie damit wohl auch ihren Ex Gil meint?

„Wenn du denkst, mich zu kennen, weil du mich vor einem Jahr kanntest, kennst du mich überhaupt nicht“, fügt die 31-Jährige außerdem hinzu. Viele Fans wünschen sich, dass Verena und Gil privat wieder ins Gespräch kommen und ihre Probleme abseits von Facebook & Co regeln, doch davon scheinen die beiden momentan noch weit entfernt zu sein...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken