Gil Ofarim: Trauriger Abschied von seinem Vater

InTouch Redaktion
Gil Ofarim steht seinem Vater sehr nah
Foto: Facebook/Gil Ofarim

Gil Ofarim und sein Vater standen sich schon immer sehr nah. Als Abi im letzten Jahr jedoch ins Krankenhaus musste und um sein Leben kämpfte, wuchs die Liebe zwischen den beiden noch mehr.

Die dramatische Zeit hat den 35-Jährigen und seinen Vater noch enger zusammengeschweißt. Umso schmerzhafter muss es für den Musiker sein, zu sehen, wie schlecht es dem 80-Jährigen inzwischen geht. Bei Gils Konzert in München überraschte er seinen Sohn und hörte ihm im Rollstuhl sitzend zu. Abi wirkte deutlich abgemagert und kraftlos.

Gil Ofarim: Emotionale Liebesbeichte nach Trennungsgerüchten!
 

Gil Ofarim: Emotionale Liebesbeichte nach Trennungsgerüchten!

Obwohl Gil sich sehr über den Überraschungsbesuch freute, so wurde ihm auch klar, dass sein engster Vertrauter nicht immer an seiner Seite sein wird. „Ich war neun Monate lang im Krankenhaus“, sagte Abi Ofarim vor einigen Monaten. „Was ich mitgemacht habe, war die Hölle.“ Heute freut er sich über jeden Tag, an dem er die Sonne sieht und seine Pläne verwirklichen kann...