Gina-Lisa Lohfink & Antonino: Liebes-Fake? Jetzt spricht er Klartext

Nach dem "Adam sucht Eva"-Finale wurden Gina-Lisa Lohfink und ihr Antonino immer wieder mit fiesen Fake-Vorwürfen konfrontiert. Jetzt nahm Antonino dazu Stellung...

Gina-Lisa Lohfink und Antonino
Foto: MG RTL D

Seit letzten Samstag ist es offiziell: Gina-Lisa Lohfink und Antonino Carbonaro sind ein Paar. "Antonino lässt mich halt machen, lässt mich meine Arbeit, meinen Job machen. Er macht mir weder Stress noch Ärger. Er respektiert und akzeptiert alles. Das war mir so wichtig", schwärmte sie im Interview mit RTL.

Gina-Lisa Lohfink und Antonino
 

Gina-Lisa Lohfink: Hochzeits-Hammer nach "Adam sucht Eva"

 

Das sagt Antonino zu den Fake-Vorwürfen

Doch viele wollen den beiden die Liebes-Show einfach nicht abkaufen. Immer wieder machten Gerüchte die Runde, dass sich die beiden schon vor "Adam sucht Eva" kannten. Im Interview mit "Promiflash" wies der feurige Italiener jetzt alle Vorwürfe zurück.  "Ich hatte sie noch nie live gesehen gehabt in meinem Leben, irgendwo auf der Straße oder sonst wo. Ich habe sie dort kennengelernt und auch zum ersten Mal gesehen. Deswegen verstehe ich nicht, dass die Leute auf die Idee kommen, dass ich schon vorher irgendetwas mit ihr zu tun gehabt hätte", beteuerte er.  "Ich mache mir meine Sorgen, weil ich weiß ja, wie es ist. Aber den Leuten kannst du es nie recht machen. Es gibt immer Leute, die einem da etwas nachsagen."

 

Um seinen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, postete er auf seinem Instagram-Account ein gemeinsames Selfie und schrieb dazu: "Man weiß nie, wo man die Liebe findet. Aber wir haben uns hier gefunden im Paradies." Was für eine süße Liebeserklärung!