Gina-Lisa Lohfink: Krasse Reaktion nach der Verurteilung

InTouch Redaktion

Was für eine herbe Niederlage für Gina-Lisa Lohfink: Das Gericht hat die Revision nun endgültig abgeschmettert, das Urteil ist damit rechtskräftig. Der Vergewaltigungs-Prozess hat für das TV-Sternchen damit also einen denkbar schlechten Ausgang genommen.

Gina-Lisa Lonhfink verurteilt gefängnis
Foto: Getty Images

Gina-Lisa wurde wegen falscher Verdächtigungen schuldig gesprochen. Nun wird es teuer für die Ex-Dschungelcamperin...

Wie viel genau sie zahlen muss, ist noch nicht bekannt. Voraussichtlich dürften es jedoch mehr als 20.000 Euro sein. Eine ganz schön stolze Summe! Doch Gina-Lisa ist trotz Gerichtsurteil offenbar nicht gewillt, den Betrag auch tatsächlich zu zahlen.

 

Muss Gina-Lisa jetzt ins Gefängnis?

Bei Facebook verkündete sie kurz nach dem Urteilsspruch: "Ich bin keine Lügnerin! Ihr könnt alle von mir denken was ihr wollt aber ich werde das Geld nicht zahlen! Gehe lieber ins Gefängnis und sitze es ab! So lange ich lebe werde ich für Frauen kämpfen und was ich erlebt habe wünsche ich niemandem."

Schon im Vorfeld hatte die 30-Jährige angekündigt, die Strage nicht zahlen zu wollen. Ob Gina-Lisa dann bald wirklich im Gefängnis landet, wird sich zeigen. Vielleicht überlegt sie es sich ja doch noch mal anders...