Gisele Oppermann: Fake-Skandal! Eine Insiderin packt aus

Ex-„GNTM“-Kandidatin Gisele Oppermann überflutet das Dschungelcamp mit ihren Tränen. Doch die scheinen nicht echt zu sein...

Gisele Oppermann
Foto: MG RTL D

Sie weint, sie jammert, sie kreischt – Drama-Queen Gisele Oppermann hat ihre Gefühlsausbrüche bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (täglich, 22.15 Uhr, RTL) einfach nicht unter Kontrolle! Ganze zehn Mal brach die 31-Jährige allein in den ersten drei Tagen im Camp in Tränen aus.

 

Wie echt sind Gisele Oppermanns Tränen?

Sie hat Angst vor nassem Wasser, vor ekligen Insekten, vor niedlichen Schmetterlingen, vor den Dschungelprüfungen, ach, eigentlich vor allem. Doch sind Giseles Tränen wirklich echt oder steckt dahinter Kalkül? Gegenüber InTouch verrät ihre beste Freundin Sarah nämlich, dass das Model gar keine Heulsuse ist. „Sie ist sensibel, aber daheim weint sie ganz und gar nicht so viel. Sie ist echt lustig und eine starke Frau“, so Giseles BFF im Interview. Und auch ihr Vater Friedrich erklärt in „Bild“, dass seine Tochter privat ganz anders sei, als sie sich im australischen Urwald gibt: „Gisele ist kein weinerlicher Typ.“

 

Steckt hinter Gisele Oppermanns Heul-Show Kalkül?

Verfolgt Heidi Klums Ex-„Meeedchen“ also tatsächlich nur einen perfiden Plan? Gut möglich! Immerhin dürfte es Gisele nicht verborgen geblieben sein, dass man mit Tränen-Dramen jede Menge Sendezeit für sich beanspruchen kann. Mit dieser Masche fuhr sie schließlich schon 2008 gut, als sie sich durch die dritte Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ flennte. Nur deshalb ist sie heute eigentlich noch bekannt.

Gisele Oppermann Tochter
 

Gisele Oppermann: So süß! Tochter Maria ist ihr ganzes Glück!

Fakt ist: Je mehr Minuten auf dem TV-Bildschirm jemand bekommt, desto häufiger wird er im Anschluss an das Dschungelcamp für Auftritte und andere Jobs gebucht. Und genau das käme Gisele sehr gelegen. Gegenüber RTL gab die Braunschweigerin sogar schon im Vorfeld der Show selbst zu: „Ich würde gerne wieder mehr im Medienbereich arbeiten. Den Dschungel sehe ich als meine zweite große Chance.“

Ihre Jobs zu Hause – Kellnerin und Aushilfe beim Tierarzt – hat sie vor Antritt der Sendung gekündigt. Und auch Giseles Freundin Sarah bestätigt gegenüber InTouch: „Gisele hofft natürlich auf weitere Job-Angebote, sei es als Model oder als Schauspielerin.“ Ob sie sich den Erfolg wirklich erschluchzen kann, wird sich zeigen …