Neele Bronst - GNTM 2017

GNTM 2017: Die Produktion löscht die Profile von Neele Bronst

12.04.2017 > 16:31

© instagram / Neele Bronst

Mehr als genug Kandidatinnen von Germany's Next Topmodel haben bewiesen, dass man nicht unbedingt auf das Siegertreppchen muss, um bei GNTM genug Aufmerksamkeit zu bekommen, dass man damit etwas anfangen kann. Nicht zuletzt die guten Zahlen bei Facebook und Instagram können die Mädchen bei ihren Modelkarrieren voranbringen. Für Neele Bronst wurde es nun aber zur Nullnummer. Ihr wurden die Profile gnadenlos gelöscht.

Für jede Kandidatin der Top-25 werden offizielle Profile angelegt, die während der Show natürlich große Fan-Zahlen erlangen. Bei der Hamburgerin Neele Bronst waren diese Profile nach dem Show-Aus plötzlich verschwunden. Auch im Influencer-Ranking der Topmodel-Seite sehen wir, dass bei Facebook und Instagram nur noch ein Strich bei den Fanzahlen ist. Was ist da nur passiert?

 

Hatte Neele Bronst Streit mit der GNTM-Produktion?

"Vielleicht war ich tatsächlich zu unbequem. Der Account wurde ohne vorherige Ankündigung gelöscht. Das ist für mich nicht nachvollziehbar", vermutet sie im Gespräch mit der IN. Es ist jedenfalls keineswegs üblich, dass die Profile der ausgeschiedenen Kandidatinnen gelöscht werden.

Sie deutet an, dass es offenbar Streit hinter den Kulissen gegeben habe. "Ich denke, man schiebt die Mädchen bewusst in gewisse Rollen. Das ist ja generell auch okay. Wenn dann ein Mädchen nicht mitspielt, hat es die Konsequenzen zu tragen. So wie ich! Aber für mich war klar, dass ich die Rolle der Zicke nicht spielen will. Das habe ich gesagt, bevor ich in der Show eingestiegen bin", stellt sie klar. 

Nathalie Volk: Ihre Agentur MGM Models hat sich von ihr getrennt!

Nathalie Volk: Ihre Agentur MGM Models hat sich von ihr getrennt!

Aber ob das wirklich der Grund ist, warum plötzlich die offiziellen Accounts weg sind, ist noch nicht bekannt. Immerhin dürfte es sie nicht all zu hart getroffen haben. Denn auf ihrem ursprünglich Insta-Profil das sie schon vor der Show hatte, konnte sie bereits 54.000 Abonnenten sammeln. So wiegt der Verlust der anderen Profile nicht ganz so schwer. Ärgerlich ist es aber trotzdem.

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion