GNTM 2017: Diese neue Rauswurf-Regel hat es wirklich in sich

InTouch Redaktion
Es gibt eine neue GNTM-Regel
Es gibt eine neue GNTM-Regel
Foto: Michael Wright/WENN.com

Nächste Woche ist es endlich soweit und „Germany’s Next Topmodel“ geht in die zwölfte Runde. Allerdings gibt es in diesem Jahr eine neue Rauswurf-Regel, die es den 50 Nachwuchsmodels richtig schwer machen wird.

Die Kandidatinnen werden ab dem 9. Februar nicht nur beim Entscheidungs-Walk Angst um ihre potentielle Karriere haben müssen, sondern können zu jeder Zeit vom Wettbewerb ausgeschlossen werden. "Die Jury kann ein Nachwuchsmodel zu jeder Zeit aus dem Wettbewerb nehmen. Das bedeutet für alle Models, dass zu jedem Zeitpunkt volle Konzentration angesagt ist", erklärt ProSieben in einer Pressemitteilung.

Mit dieser neuen Regel wird der Druck auf die jungen Mädels erheblich erhöht und die Angst vor der ohnehin schon knallharten Jury steigt. Um am Ende als Siegerin hervorzugehen, müssen die Teilnehmerinnen rund um die Uhr funktionieren und dürfen sich keine Fehltritte erlauben.

Wir dürfen gespannt sein, wie oft Heidi und ihre Jungs letztendlich wirklich von dieser Regel gebrauch machen werden.