GNTM 2018: Skandal um die Kandidatinnen

InTouch Redaktion

Willkommen bei „Germany’s Next Trash-Model“: Ob Ex-„Bachelor“-Girls oder Beauty-OP-Fans: Die neue „GNTM“-Staffel mutiert immer mehr zum Auffangbecken für Reality-Sternchen...

Moment mal, unter diesen Ladys soll sich tatsächlich „Germany’s Next Topmodel“ (donnerstags, 20.15 Uhr, ProSieben) 2018 verbergen?

Heidi Klum
Foto: Wenn

Es sieht eher danach aus, als sei die diesjährige Staffel eine Art Resterampe für ehemalige Reality-Sternchen und Möchtegern-Influencerinnen – denn Heidis „Meeedchen“ sind so „trashig“ wie noch nie!

Hedi Klum: Unerwartete "GNTM"-News! So etwas gab es noch nie
 

GNTM 2018: Bachelor-Kandidatin ist dabei!

Zum Beispiel Julia Prokopy, die gerne als „Boxenluder“ vor schicken Sportwagen posiert oder vor einem Jahr sogar schon um die letzte Rose von „Bachelor“ Sebastian Pannek buhlte. Aber nicht nur die Blondine scheint so gar nicht auf dem Niveau von Laufsteggrößen wie Gigi Hadid oder Kendall Jenner zu sein.

 

Die GNTM-Jury wird ihre liebe Not haben

Mit dabei auch Internet-Sternchen Gerda Lewis, die gemeinsam mit ihrem Bodybuilder-Freund und selbst ernannten Instagram-Husband Tobias eine extreme Vorliebe für FitnessPics hat. In ihrem „GNTM“-Vorstellungsvideo macht sie als Allererstes auf ihre Brust-OP aufmerksam.

Oder Klaudia Giez, die schon Designer Guido Maria Kretschmer von sich beziehungsweise ihren Shopping-Künsten überzeugen wollte. Bleibt die Frage, ob die Teilnehmerinnen in Heidis Show nur mitmachen, um ihre Internet- oder Reality-TV-Karrieren voranzutreiben – tatsächliche Topmodel-Qualitäten sind auf den ersten Blick jedenfalls nicht zu erkennen. Eine Kandidatin verrät gegenüber InTouch: „In dieser Staffel waren viele Mädchen dabei, die um jeden Preis berühmt werden wollen.“ Und scheinbar zieht die Trash-Masche sogar bei der Jury: „Kandidatinnen, die besonders herausstachen oder sich auffälliger verhalten haben als andere, hatten viel bessere Chancen auf den Sieg.“ Oje...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken