GNTM: Nach dem Rauswurf packt Jennifer jetzt aus!

Sie sorgte gestern für den größten Zickenzoff der aktuellen GNTM-Staffel! Jennifer ließ ihrem Frust über ihre Mitstreiterin Fata vor laufenden Kameras freien lauf!

GNTM: Jetzt packt Jennifer aus!
GNTM: Jetzt packt Jennifer aus! Foto: Instagram/ jennifer.topmodel.2016

„Wenn sie ein Boxsack wäre, der Boxsack würde nicht überleben“, ätzte sie. Jenny war wütend. Sie konnte nicht glauben, dass Fata einen Job bekommen hat, sie aber nicht. Und es kam noch schlimmer: Am Ende der Sendung musste sie die Koffer packen. Jetzt packt sie aus, was wirklich in ihr vorging.

"Ich glaube, ich hatte einfach so viele Emotionen in mir. Das hatte auch etwas mit dem Druck zu tun. Mit zehn Mädels in einem Haus zu leben ist wirklich nicht einfach, weil jeder seine Macke hat ...“, verrät sie im Bild-Interview.

Wieso sie Fata wirklich nicht mochte? „Was heißt hier nicht mögen … wir haben uns am Anfang super verstanden. Sie ist auch ein echt nettes Mädchen und wir haben in Lanzarote echt viel gelacht, sie war immer an meiner Seite. Es hat angefangen in Madrid, da ist sie ein bisschen komisch geworden, weil sie mehr mit Jasmin abhing … Das hat mich halt einfach enttäuscht, weil ich sie sehr mochte.“ So so.

Bereuen tut sie ihre Teilnahme bei GNTM aber nicht - obwohl am Ende so einige Tränen floßen. „Ich bin froh, die Erfahrung gemacht zu haben bei ,Germanys Next Topmodel‘. Ich hätte nie gedacht, dass ich so weit komme. Viele sind echt sehr stolz auf mich. Ich werde das nie vergessen", erklärt sie weiter. Doch einen kleinen Seitenhieb kann sich die hübsche Blondine dann doch nicht verkneifen. Denn auf die Frage, ob sie sich denn ungerecht behandelt gefühlt hat, antwortet sie: „Naja, eigentlich nicht. Ich finde bloß, dass ich bei meinem letzten Shooting nicht schlecht war, und mein Foto fand ich cool.“​

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: