GNTM-Vanessa: Enthüllt! Deshalb schmiss sie wirklich hin

Endlich ist es raus! "GNTM"-Kandidatin Vanessa erzählt jetzt, warum sie wirklich kurz vor dem Finale ausstieg.

Vanessa Stanat
Foto: Instagram/ vanessa.stanat

Das staunte Heidi Klum nicht schlecht! Nach den Dreharbeiten von der letzten Staffel "Germany's next Topmodel" verkündete Vanessa Stanat überraschend, dass sie nicht beim Finale dabei sein wird. "Aus persönlichen Gründen", sagte sie damals. Eine genaue Erklärung lieferte das Model nicht - bis jetzt...

 

Deshalb gab Vanessa Heidi einen Korb

Auf ihrem Instagram-Account meldet sich die 22-Jährige endlich zu Wort. Sie veröffentlichte einen Auszug aus ihrem Tagebuch: "Es ist Donnerstagabend. 21 Uhr. Mein Handy klingelt alle paar Sekunden. Es sind Nachrichten von meinen Freunden, von meinen Fans, ja auch von Hatern. Plötzlich bekomme ich einen Anruf. Es ist meine Mutter. Sie weint. ‚Mein Kind, wer ist das da im Fernseher? Das bist nicht du. Das ist nicht meine Vanessa.‘"

Genau in dem Moment beschloss sie, alles hinzuschmeißen. "Ich fühle mich unglaublich gut dabei, es endlich erzählen zu können. In meinen Worten. Bitte beachtet dabei, dass ich hier alles nur aus meinem eigenen Empfinden erzähle. Ich konnte mich nicht mehr damit identifizieren. Jeder hat hierzu eine andere Meinung und das ist auch völlig ok. Letztendlich habe ich nie etwas verlangt, außer dass meine Entscheidung akzeptiert wird."

Heidi Klum und Vanessa
 

GNTM: Der Streit zwischen Vanessa und ProSieben eskaliert!

 

Das plant Vanessa für die Zukunft

Eine Teilnahme an weiteren TV-Shows schließt Vanessa jedoch nicht aus. "Aber ich werde solche Entscheidungen definitiv mehrfach überdenken. Es gibt so unglaublich tolle und positive TV-Shows und ich bin gespannt, was da noch so alles auf mich zu kommt", so das Nachwuchsmodel weiter. Und dann hat sie auch noch eine Botschaft an ihre Fans: "Die Moral von der Geschicht - Tut das, was euch glücklich macht und mehr nicht!"

Am "GNTM"-Set krachte es gewaltig zwischen Modelmama Heidi Klum und ihrem Tom Kaulitz. Die schockierenden Bilder seht ihr im Video: