Günther Jauch: Am Abgrund!

InTouch Redaktion
Günther Jauch: Große Gefühle für eine andere Frau
Foto: Getty Images

Risiko, Gefahr, Nervenkitzel – für solche Werte steht Günther Jauch (61) eher nicht. Der Moderator ist bekannt für Seriosität, Klugheit und Zuverlässigeit. Darum ist es auch völlig unfassbar, was der TV-Star jetzt enthüllt. So nahe war er am Abgrund! Das hätte echt ins Auge gehen können.

In einem Interview sprach der Weingut-Besitzer von seiner Zeit bei der legendären Sendung Rätselflug, für die er 1982 und 1983 als Helikopter-Reporter im Einsatz war. Es handelte sich um eine Art Schnitzeljagd, bei der man Rätsel lösen und einen Schatz finden musste. Nicht genug damit, dass die Hubschrauber-Flüge schon gefährlich waren. Günther Jauch musste auch am Boden suchen. Aber was heißt schon Boden? Der Familienvater erinnert sich an die letzte Rätselflug-Folge: „Da bin ich auf irgendwelchen zehn Zentimeter breiten Dachsimsen herumgesprungen, wo es links und rechts 20 Meter in die Tiefe ging. Und das in Pakistan. Ich kann wirklich froh sein, dass da nie was passiert ist.“ Das kann man wohl sagen!

Günther Jauch: Große Gefühle für eine andere Frau
 

Günther Jauch: Überraschender Abschied!

Und das war nicht die einzige brenzlige Situation im Leben des ehemaligen Sport-Reporters. Bei der populären Fernseh-Sendung Stars in der Manege trat er mal mit einer Tiger-Nummer auf. „Der eigentliche Dompteur stand hinter mir“, erinnert sich der Wahl-Potsdamer, „und hat mir vorher ziemlich genau gesagt, was ich zu tun und zu lassen habe.“ Zum Glück! Sonst hätte sein Zirkus-Auftritt in einer Katastrophe enden können.

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!