Günther Jauch: Schockierender Betrugs-Skandal

InTouch Redaktion
Günther Jauch spricht über seine Geld-Sorgen!
Günther Jauch war eine Zeit lang knapp bei Kasse Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Günther Jauch zählt zu den beliebtesten Moderatoren in Deutschland. Bereits seit knapp 20 Jahren moderiert er den Dauerbrenner „Wer wird Millionär?“.

Obwohl WWM schon lange im TV läuft, erlebt Günther Jauch trotzdem immer wieder Überraschungen – so auch in der gestrigen Folge. Einem Kandidat wurde die 64.000 Euro-Frage gestellt: "Welcher Verein übernahm kürzlich von Alemannia Aachen die Tabellenführung in der Ewigen Tabelle der 2. Bundesliga? A: Erzgebirge Aue, B: Greuther Fürth, C: FC St Pauli oder D: MSV Duisburg."

Der Kandidat setzte einen 50:50-Joker ein, hat dann aber auch den Telefonjoker noch verwendet. Er behauptete zuerst, sich gut mit Fußball auszukennen – dann wurde es sehr still und dann sagte er plötzlich die richtige Antwort Greuther Fürth.

Die Zuschauer spekulierten, ob der Telefonjoker die Suchmaschine google benutzt hat – wäre dann schon ein Betrug bei „Wer wird Millionär?“? Und auch wenn: Es lässt sich einfach nicht nachprüfen, ob ein Telefonjoker schnell im Internet nach der Lösung sucht…

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!