Günther Jauch: Schockierender Betrugs-Skandal

InTouch Redaktion

Günther Jauch zählt zu den beliebtesten Moderatoren in Deutschland. Bereits seit knapp 20 Jahren moderiert er den Dauerbrenner „Wer wird Millionär?“.

Günther Jauch spricht über seine Geld-Sorgen!
Günther Jauch war eine Zeit lang knapp bei Kasse
Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Obwohl WWM schon lange im TV läuft, erlebt Günther Jauch trotzdem immer wieder Überraschungen – so auch in der gestrigen Folge. Einem Kandidat wurde die 64.000 Euro-Frage gestellt: "Welcher Verein übernahm kürzlich von Alemannia Aachen die Tabellenführung in der Ewigen Tabelle der 2. Bundesliga? A: Erzgebirge Aue, B: Greuther Fürth, C: FC St Pauli oder D: MSV Duisburg."

Der Kandidat setzte einen 50:50-Joker ein, hat dann aber auch den Telefonjoker noch verwendet. Er behauptete zuerst, sich gut mit Fußball auszukennen – dann wurde es sehr still und dann sagte er plötzlich die richtige Antwort Greuther Fürth.

Die Zuschauer spekulierten, ob der Telefonjoker die Suchmaschine google benutzt hat – wäre dann schon ein Betrug bei „Wer wird Millionär?“? Und auch wenn: Es lässt sich einfach nicht nachprüfen, ob ein Telefonjoker schnell im Internet nach der Lösung sucht…

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken