Günther Jauch offenbart seine geheime Angst

Jeder hat wohl vor irgendetwas Angst – egal ob vor Spinnen, Geisterbahnen oder anderen Dingen mit Grusel-Faktor. Wenn man Günther Jauch so souverän auf seinem ‚Wer wird Millionär?’-Stuhl sitzen sieht, würde man ihm hingegen nicht zutrauen, dass ihn auch nur irgendeine Angst plagt.

Günther Jauch packt aus: Davor hatte er richtig Angst!
Günther Jauch spricht erstmals über seine persönlichen Ängste
Foto: Getty Images

Doch jetzt gibt er endlich tiefe Einblicke in seine ganz persönliche Gefühlswelt!

Vor laufenden Kameras verrät der TV-Moderator, was ihm früher richtige Angst einjagte. Wenn die ZDF-Sendung ‚Aktzenzeichen XY … ungelöst’ mit Eduard Zimmermann im Fernsehen lief, suchte er immer sofort das Weite. „Als Kind war das für mich die Sendung mit dem größten Grusel-Faktor, gefolgt von ‚Der Kommissar‘“, gesteht er.

Und noch etwas konnte er überhaupt nicht ausstehen: Diddl-Mäuse. Die Kuscheltiere mit den großen Ohren und Füßen, die Mädchenherzen in den 90ern höher schlagen ließen, gingen Günther Jauch gehörig gegen den Strich. „Ich war der größte Diddl-Maus-Hasser, bis heute“, so der 61-jährige. Er habe sich sogar von ihnen verfolgt gefühlt. Da hat er ja richtig Glück, dass die damaligen Kult-Mäuse heutzutage aus der Mode gekommen sind.