Günther Jauch: Skandalöser Betrug!

Es geht um Geld und Ehre: Günther Jauch fiel jetzt einer miesen Abzock-Masche zum Opfer.

Armer Günther Jauch!
Foto: GettyImages

Er ist laut einer aktuellen Umfrage das größte lebende Vorbild der Deutschen. Ihm vertrauen die Menschen. Dass ausgerechnet Günther Jauch (62) jetzt mit einer dreisten Betrugsmasche in Verbindung gebracht wird, fühlt sich an wie  Verrat.

Auf Facebook kursiert zurzeit eine Anzeige mit einem Foto von Günther Jauch, mit der die digitale Währung "Bitcoin" beworben wird. "Ich habe von Bitcoin gehört und auch davon, dass man jede Menge Geld damit machen kann", wird der Moderator angeblich zitiert. Und weiter: "Selbst meine Mutter kann damit Geld machen. Da bin ich dabei." Klingt zu schön, um wahr zu sein?

 

Günther Jauch wurde Opfer mieser Abzocke

Günther Jauch selbst ist in dieser Angelegenheit kein Täter, sondern Opfer. Das Zitat ist nie über seine Lippen gekommen. Die dubiosen Firmen mit Namen wie "Bitcoin Revolution" bedienen sich schamlos seines guten Rufs und seiner Identität. Auch Günter Jauchs Kollegen von "Die Höhle der Löwen" wurde diese Art der Anzeigen bereits missbraucht...