Guido Maria Kretschmer: Große Angst um seine Gesundheit

Der Star-Designer arbeitet fast ohne Pause. Wird das Guido Maria Kretschmer jetzt zum Verhängnis?

Guido Maria Kretschmer
Foto: Getty Images

Er gehört einfach zu den Menschen, die man sofort ins Herz schließt. Kurzum: Die Fans können gar nicht genug Guido Maria Kretschmer (55) bekommen. Er designt Mode und Möbel, hat TV-Sendungen und eine eigene Zeitschrift… Und genau da liegt das Problem! Der Tausendsassa rackert und rackert, obwohl er weiß: Zu viel Arbeit macht krank.

Aus diesem Grund gab es einen Plan: Er hatte sich vorgenommen, einen Gang zurückzuschalten. Die ersten Schritte waren auch schon gemacht. Ihre geliebte Villa auf Mallorca haben er und Ehemann Frank Mutters (65) im letzten Jahr verkauft. „Mein großes Thema heißt Loslassen und Ballast abwerfen. Ich möchte weniger reisen und mehr Zeit mit Frank und meiner Familie verbringen“, sagt der TV-Liebling.

Ein Umzug von Berlin nach Hamburg sollte außerdem mehr Ruhe in sein Leben bringen. Aber es scheint, als wolle das einfach nicht klappen. Guidos Terminplan ist proppevoll: seine Sendung „Shopping Queen“, Mode designen, dazu kommt sein soziales Engagement. All das liegt ihm am Herzen. Jetzt übernimmt er auch noch die Moderation weiterer Fernsehsendungen.

Guido Maria Kretschmer wirkt erschöpft

Dabei weiß er, dass er viel mehr auf sich achten müsste. Man sorgt sich, wenn man Sätze hört wie: „Ich bin eine Frohnatur mit angeborener Traurigkeit.“ Selbst dass er prädestiniert für einen Burnout sei, verschweigt er nicht.

Er meistert seine Jobs voller Elan. Keine halben Sachen. Doch es gibt Fotos von ihm, wo ermüde wirkt, nahezu erschöpft.

Sosehr die Fans ihn auch lieben, ihn immer sehen, von ihm lesen und hören wollen – sollte er doch mehr auf sich achten. Zwar versucht Guido, zu entspannen, mit Wollsocken und Wohlfühlhose auf dem Sofa zu liegen, aber immer warten Termine. „Ich war schon als Kind ein fleißiges Duracell-Häshen“, sagt er. Doch auch bei dem emsigen Häschen sind die Batterien mal leer, und es braucht seine regelmäßigen Pausen, um die Akkus wieder zu laden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.