Gunther Witte: Der "Tatort"-Gründer ist tot

InTouch Redaktion

Große Trauer um Gunther Witte: Der „Tatort“-Gründer ist im Alter von 82 Jahren am 16. August gestorben, wie der WDR jetzt mitteilte.

Gunther Witte: Der "Tatort"-Gründer ist tot
Foto: gettyimages

Mit der Gründung der Krimireihe „Tatort“ hat Gunther Witte einer der erfolgreichsten Fernsehformate in Deutschland geschaffen. Im Jahr 1969 entwickelte er das Konzept für die Sendung. Bis 1998 leitete er die Abteilung Fernsehspiel im WDR.

 

1969 gründete Gunther Witte den "Tatort"

"Gunther Witte war eine der herausragenden Persönlichkeiten des Fernsehspiels. Mit seiner einzigartigen Erfindung der 'Tatort'-Reihe hat er den WDR und das deutsche Fernsehen so nachhaltig geprägt wie kaum ein anderer: Sonntag, 20.15 Uhr ist nach wie vor 'Tatort'-Zeit im Ersten. Das, was er geschaffen hat, bleibt und wird unsere Zuschauer weiterhin bereichern“, teilte WDR-Intendant Tom Buhrow in einer Mitteilung mit.

Wie kam Gunther Witte eigentlich dazu, eine solche Krimireihe zu gründen? „Ausgelöst wurde das durch die Erfolge des ZDF in der Unterhaltung. Ich wusste gar nicht, was mich prädestiniert, mir etwas auf dem Gebiet des Krimis auszudenken“, sagte Witte vor zwei Jahren dem Evangelischen Pressedienst (epd). Neben dem „Tatort“ hat er an vielen weiteren Produktionen mitgewirkt – darunter zählen „Berlin Alexanderplatz“ oder auch „Lindenstraße“.