GZSZ-Ausstieg: "Bommel" verlässt die Serie!

GZSZ-Fans müssen jetzt ganz stark sein.

Merlin Leonhardt , der die Rolle des "Till Kuhn", besser bekannt als "Bommel" spielt, verlässt die Erfolgsserie.

Nach zwei Jahren verlässt er GZSZ.
Nach zwei Jahren verlässt er GZSZ. Foto: RTL/Rolf Baumgartner

Schon in Folge 5.555, die am elften August ausgestrahlt wird, wird der 25-Jährge das letzte Mal zu sehen sein. Erste Bilder zeigen, wie "Bommel" in einen ICE steigt und Berlin verlässt.

Seinen Ausstieg bei GZSZ begründet er gegenüber RTL so: "Ich will mich zukünftig nun anderen Projekten widmen und auch wieder mehr Theater spielen. Man sieht sich bestimmt irgendwo bald wieder."

Merlin spielte seit August 2012 den chaotischen "Bommel", im Dezember 2013 wurde er sogar in den Hauptcast befördert.

Besonders seine Serien-Freundin Ulrike Frank, die die Katrin Flemming mimt, ist traurig über Merlins Abschied: "Merlin war eine absolute Bereicherung - vor und hinter der Kamera. Die Geschichte zwischen 'Katrin' und 'Bommel' war außergewöhnlich und wird mir besonders im Gedächtnis bleiben, auch durch die tolle Zusammenarbeit am Set."

Vielleicht verabschiedet sich "Bommel" aber nicht für immer. Hoffnung machen die Worte von GZSZ-Producerin Kristin Schade: "Wir haben uns schweren Herzens von Merlin Leonhardt getrennt, aber seinen Wunsch auf Veränderung akzeptiert. Er ist ein großartiger Schauspieler und toller Kollege. Merlin wird uns auch bei GZSZ in der Rolle sehr fehlen. Hoffentlich gibt es doch noch einen Zug zurück für 'Bommel'."