GZSZ-Erfolg in Gefahr: Zuschauer sind genervt von der Soap!

InTouch Redaktion
GZSZ-Schock: Er landet in der Psychiatrie!
Foto: RTL / Philipp Rathmer

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ist ohne Frage die erfolgreichste Serie im deutschen Fernsehen. Doch wie lange noch? Nachdem die Geschichte um die Brüder Chris und Felix auch nach dem großen Jubiläum nicht aufgelöst wurde, haben viele Zuschauer keine Lust mehr auf die RTL-Soap!

 

Die Macher von GZSZ sinichtnd an Erfolg gewöhnt: regelmäßig fährt die langjährige Serie Top-Quoten ein. Zuletzt lockte die Jubiläumsfolge "25 Jahre GZSZ" im Schnitt 3,50 Millionen Menschen vor den Fernseher. Doch die Serie muss aufpassen, dass sie mit ihrer neusten Geschichte so einige Sympathiepunkte verliert.

Viele Fans hatten gehofft, dass Felix fieser Plan, seinem Bruder eine Brandstiftung anzuhängen, in der Jubliläumsfolge endlich aufgelöst werden würde. Doch das Gegenteil war der Fall. Gerner schaltete sich in den Brüder-Streit ein und sorgte dafür, dass Chris in der Psychatrie landet!

 

GZSZ: Fans haben keine Lust mehr auf das Brüder-Duell zwischen Chris und Felix!

Auch knapp einen Monat nach der Folge in Spielfilmlänge ist kein Ende im Brüder-Duell in Sicht. Und das bringt die Fans ganz schön auf die Palme! Reihenweise erklärten Zuschauer auf der offiziellen Facebookseite der Serie, dass sie künftig nicht mehr einschalten wollen. 

"Es ist einfach nur übertrieben & schlecht, wie diese Geschichte in die Länge gezogen wird!", "Also langsam reichts wirklich mit dieser Geschichte." und "Erlöst Chris und die Zuschauer endlich von diesem Trauerspiel." lauten die eindeutigen und genervten Kommentare der Follower.

Ob GZSZ sich wirklich in naher Zukunft dazu durchdringt, die Story um Felix, Chris und Sunny zu beenden? Viele Zuschauer, die bereits die Geduld verloren haben, würde es auf jeden Fall freuen. Und auch der Soap ist mit Sicherheit daran gelegen, dass ihr nicht noch mehr Zuschauer weglaufen!