GZSZ-Jubiläum: Fünf Jahre Maren und Lilly Seefeld

Wenn ein Schauspieler sich länger als ein Jahr bei GZSZ hält, ist das an sich schon eine kleine Sensation, wenn zwei Stars gemeinsam jeweils fünf Jahre in der Soap bleiben. Bei den ständigen Ein- und Ausstiegen der RTL-Soap, ist es natürlich ein Grund zu feiern für Iris Mareike Steen und Eva Mona Rodekirchen.

Iris Mareik Steen und Eva Mona Rodekirchen
Iris Mareik Steen und Eva Mona Rodekirchen Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Seit Folge 4616 (2010) sind sie als Mutter-Tochter-Gespann Maren und Lilly Seefeld im Berliner GZSZ-Kiez dabei. "Die ersten fünf Jahre bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sind wie im Flug vergangen. Am prägendsten für mich und meine Rolle Lilly war die Bulimie-Geschichte", erinnert sich Iris im Gespräch mit RTL.

Entgegen der Vermutung vieler Fans, färbt das Mutter-Tochter-Verhältnis nicht auf die beiden Schauspielerinnen ab. "Wir haben privat überhaupt kein Mutter-Tochter-Verhältnis, sondern wir zwei sind seit Beginn richtig gute Freundinnen", sagt "Tochter" Iris.

Auch nach fünf Jahren haben die zwei es nicht eilig von der Soap weg zu kommen und beruflich etwas anderes auszuprobieren. "Ich kann mir gut vorstellen, die nächsten Jahre bei GZSZ zu bleiben, aber auch, nebenher mal etwas anderes zu machen, wie zum Beispiel Filme oder auch Werbung zu drehen und wieder Theater zu spielen", erzählt Eva Mona Rodekirchen. Gerade erst ist sie nach Potsdam gezogen um näher an den Studios zu sein und kürzere Wege zu haben. In all zu naher Zukunft wird sie sicher nicht GZSZ verlassen.