GZSZ: Maren landet nach dem Ananas-Mord im Knast

Am Ende wird Maren (Eva Mona Rodekirchen) von ihrer schrecklichen Tat also doch eingeholt: Nachdem sie Dr. Frederic Riefflin im Affekt mit einer Ananas erschlug, ist ihr nun die Polizei auf den Fersen.

GZSZ Maren Eva Mona Rodekirchen
GZSZ Maren Eva Mona Rodekirchen Foto: RTL-Rolf Baumgartner

Maren wird sogar festgenommen und verhört!

Aber einen positiven Nebeneffekt hat die Sache auch: "Dabei stellt sich allerdings glücklicherweise heraus, wer wirklich hinter ihr und zu ihr steht. Alex und Maren schweißt die ganze Geschichte wieder total zusammen - also ein Happy End? Aber man weiß ja nie, was noch so kommt", verrät Eva Mona Rodekirchen im RTL-Interview.

Für die Schauspielerin selbst ist es eine große Herausforderung, eine Mörderin zu spielen. "Überdies eine ganz neue Erfahrung, sich darauf einzulassen, was mit der Figur danach, also nach dem Mord, passiert und wie sie sich damit entwickelt. Denn so ganz klar war mir das alles vorher nämlich nicht."

Wie die Geschichte weitergeht und ob Maren es schafft, wieder aus dem Gefängnis freizukommen, zeigt sich in der großen GZSZ-Jubiläumsfolge am 18. Mai bei RTL.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: