GZSZ: Neues Tabuthema sorgt für scharfe Kritik!

20.02.2017 > 16:28

Die GZSZ-Macher packen immer wieder gerne Tabuthemen an und das sorgt manchmal auch für heftige Kritik. Dabei wollen die Serienproduzenten eigentlich nur auf Probleme aufmerksam machen, die uns theoretisch gesehen alle betreffen könnten. Auch jetzt wird es mal wieder pikant und der ein oder andere GZSZ-Fan ist außer sich. Seht HIER im Video, welche Thematik für so eine Aufregung sorgt:

 
 

Bei GZSZ werden oft Tabus gebrochen

Bei GZSZ werden immer häufiger Themen in Angriff genommen, die für viele ein absolutes Tabu sind. Zum Beispiel der Inzest-Skandal um Jasmin und Frederic. Beide wussten nicht, dass sie miteinander verwandt sind und verliebten sich ineinander. Leider informierte Katrin Frederic dann irgendwann über die Wahrheit und er konnte trotzdem nicht die Finger von Jasmin lassen. Frederic starb den Serientod und GZSZ-Fans waren während der Story teilweise wirklich fertig mit den Nerven. Genau wie bei der Geschichte um Sophie, Leon und ihre kleine Tochter Leni, die tot auf die Welt kam. Die Geschichte ging den Zuschauern sehr nah und ist bis heute noch nicht komplett auserzählt.  Oder auch der Streit der Brüder Chris und Felix, die beide in eine Frau verliebt sind: Sunny. Zuletzt rührte die Geschichte um Bommel die Herzen der GZSZ-Anhänger. Gerade erst hatte er wieder mit seiner großen Liebe Katrin zusammengefunden, da wurde eine tödliche Krankheit bei Bommel diagnostiziert. Um einem qualvollen Ende zu entgehen, entschied Bommel sich für den Freitod und Katrin half ihm dabei. Auch ein sehr schwieriges Thema, um das viele lieber einen Bogen machen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion