GZSZ-Neuzugang Claudia Lorentz hatte Baby-Pause!

InTouch Redaktion
GZSZ-Neuzugang Claudia Lorentz hatte Baby-Pause!
Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Den stressigen Alltag einer arbeitenden Mutter können manche einfach nicht verstehen. GZSZ-Neuzugang Claudia Lorentz, die als Emma dem Pechvogel Mesut (Mustafa Ali) gehörig den Kopf verdreht, konnte aber am Set von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ auf volle Unterstützung bauen. Die 32-jährige Schauspielerin ist nämlich stolze Mama von zwei Kindern. Ihre Tochter ist schon ist dreieinhalb, ihr kleiner Sohn ist jedoch erst sechs Monate alt. Claudia Lorentz musste also sozusagen immer mal eine Baby-Pause an ihren Drehtagen einlegen. Sie erinnert sich „Bild“ gegenüber: „An Drehtagen hatte ich ihn mir zum Stillen immer bringen lassen. Durch den Brei konnten wir es zwar hier und da hinauszögern, aber an langen Tagen ging es nicht ohne.“ Eine große Hilfe bei dem Spagat zwischen Beruf und dem Muttersein sind dabei ihr Mann, mit dem Claudia seit drei Jahren verheiratet ist und ihre Mutter: „Gute Organisation ist alles. Wir, mein Mann und ich, teilen uns die Aufgaben. Meine große Tochter ist schon in der Kita. Mein Mann und meine Mutter haben sich um die Kinder gekümmert, als ich für die Serie vor der Kamera stand.“

 
 

Bekommen Mesut und Emma auch ein Baby?

Wie sich ihre Rolle bei GZSZ entwickeln wird, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Mesut ist zumindest direkt begeistert von der hübschen Emma. Wie lange die etwas komplizierte Liaison zwischen Emma und Mesut laufen wird, ist noch völlig ungewiss. Aber wer weiß, vielleicht ist es ja was Ernstes und sie gründen eine Familie. Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ weiß man schließlich nie.