GZSZ-Reunion von Flo & Andy: Rhea Harder-Vannewald und Raphael Schneider feiern Wiedersehen!

InTouch Redaktion

Wie schön, die zwei wieder vereint. Vor zwei Wochen gab es eine kleine GZSZ-Réunion des einstigen Serientraumpaares Flo und Andy. Die Schauspieler Rhea Harder-Vannewald und Raphael Schneider trafen sich bei der Premiere des Musicals „Ich war noch niemals in New York“ in Hamburg. Natürlich nutzten sie die Gelegenheit für ein gemeinsames Foto, das Flo-Darstellerin Rhea Harder-Vannewald auf Instagram mit dem Kommentar versah: „Premiere von "Ich war noch niemals in NY" und ein Wiedersehen mit Raphael Schneider.“ Und auch wenn beide schon lange keine Rolle mehr bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ spielen, sieht man in ihnen doch irgendwie immer noch Prinzessin Florentine Spirandelli di Montalban und Andy Lehmann.

 
 

Flo und Andy waren das GZSZ-Traumpaar der späten 90er

Flo und Andy waren Ende der 90er das absolute GZSZ-Traumpaar. Ihre Liebe durchlebte so einige Höhen und Tiefen, sie waren sogar eine Zeitlang getrennt und sprachen bereits von Scheidung. Auch eine Fehlgeburt musste das Paar verkraften, außerdem saß Andy eine Weile im Rollstuhl und geriet dann n die Fänge einer Sekte. Doch irgendwie fanden Andy und Flo immer wieder zueinander. Doch leider sahen die „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Drehbücher kein dauerhaftes Happy End vor. Andy wurde vergiftet und um sein Leid nicht unnötig in die Länge zu ziehen, fasste er den Entschluss, sich das Leben zu nehmen. Dabei half Flo ihm, das Thema Sterbehilfe war also bereit Thema bei GZSZ. Andy starb in den Armen seiner Frau Flo, die anschließend mit der Trauer um ihren Mann schwer zu kämpfen hatte. Rhea Harder verließ 2002 die Daily Soap, im Gegensatz zu ihrem Kollegen Raphael Schneider könnte sie jedoch jederzeit ein GZSZ-Comeback feiern. Doch ob sich die dreifache Mutter das überhaupt vorstellen kann, sei mal dahingestellt.