Hans Sigl: Schock-Geständnis! Er spricht von Abschied

Der Bergdoktor ohne Hans Sigl? Unvorstellbar! Er ist das Herz der Serie. Seinetwegen schalten jeden Donnerstag bis zu sieben Millionen Fans den Fernseher ein! Doch jetzt sorgt der Zuschauer-Liebling mit einem wirklich erschreckenden Geständnis für Aufregung …

Hans Sigl spricht von Abschied
Foto: GettyImages

Dr. Martin Gruber spricht von Abschied! „Ich glaube nicht, dass ich meinen 60. Geburtstag mit dieser Rolle verbringen werde“, erklärte er vor Kurzem im Interview. Schock! Was soll ohne ihn nur aus dem Bergdoktor werden? Klar, seinen 60. feiert der Darsteller erst in zehn Jahren. Aber wenn man bedenkt, wie schnell die ersten zehn Jahre verflogen sind (die erste Folge mit ihm wurde 2008 ausgestrahlt), wird’s den eingefleischten Fans ja schon jetzt Angst und Bange. Das darf einfach nicht sein!

Und auch Hans’ Kollegen haben sich schon Gedanken um sein Ausscheiden gemacht. Allen voran Monika Baumgartner. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Serie ohne ihn weiter geht!“, sagte sie. Sogar ein „Leben ohne den Bergdoktor“ ist für sie nicht denkbar! Offenbar steht und fällt die Produktion wirklich mit dem TV-Arzt. Aber wird Hans Sigl es tatsächlich auf das Aus der Serie ankommen lassen?

 
 

Hans Sigl will die Welt umrunden

Die Schattenseiten einer Serienrolle kennt er jedenfalls. „So lange Der Bergdoktor läuft, bin ich eine Verpflichtung eingegangen“, erklärt der Österreicher. „Ich stehe für eine gewisse Zeit des Jahres komplett dem Projekt zur Verfügung.“ Um genau zu sein: sechs ganze Monate. Wenig Zeit, um große Träume zu verwirklichen! „Ich würde gerne einmal komplett die Welt umrunden“, verrät er. Aber: „Neben meinen Dreharbeiten schaffe ich das nicht!“ Ein Ende wäre offenbar nicht so tragisch. „Ich würde nicht verzweifeln, als Schauspieler weiterarbeiten und mich auf meine nächste Rolle freuen“, so Hans.

Vielleicht ist der Abschied also schon wesentlich näher, als der 49-Jährige tatsächlich zugeben will …