Hans Sigl: Trennungs-Schock beim Bergdoktor!

Hans Sigl und Ronja Forcher gelten als TV-Dreamteam. Doch das könnte bald der Vergangenheit angehören...

Hans Sigl spricht von Abschied
Foto: GettyImages

"Die beste Familie der Fernsehwelt!“ Wenn es um die „Grubers“ aus der ZDF-Kultserie „Der Bergdoktor“ geht, sind sich die Fans einig. Trotz aller Probleme gehören sie einfach zusammen! Auch im wahren Leben sind die Stars ein eingeschworenes Team – bis jetzt. Denn die Zeichen mehren sich, dass die heile Welt am Wilden Kaiser zerbricht. Trennung unter Tränen! Was wird jetzt aus dem „Bergdoktor“?

Harmonie pur – so kann man wohl die Atmosphäre bei den Dreharbeiten zur 13. Staffel beschreiben. Alle schwärmen nur so voneinander! Besonders innig ist das Verhältnis von Hans Sigl (50) zu seiner Serientochter Ronja Forcher (23). Gerade erst richtete sie eine emotionale Botschaft an ihn: „Ein großer Lehrmeister. Es ist schön deine Tochter zu spielen. Danke.“ Ihr „Papa“ revanchierte sich umgehend: „Es ist schön, deinen Dad zu geben.“

 

Was wird jetzt aus dem Bergdoktor?

Doch wie lange haben die beiden einander noch? Der Dreh am Wilden Kaiser geht zu Ende. Und nach der letzten Klappe kommt die Wehmut! Viele Tage am Stück haben die Stars oft auf engstem Raum gearbeitet, sich manchmal geärgert und viel gelacht. Schluss, aus und vorbei! Dann gehen alle wieder ihrer Wege. Dieses Mal vielleicht mehr als sonst. Schließlich weiß keiner, ob in Zukunft noch mal wirklich alle Kollegen zusammenkommen werden!

Hans Sigl
 

Hans Sigl: Abnehm-Hammer! So hat der Bergdoktor 20 Kilo verloren

Schon länger spielt Ronja Forcher mit dem Gedanken auszusteigen und konzentriert sich auf andere Dinge. Gerade besuchte sie ein Seminar, um sich über den Sinn des Lebens klarzuwerden. Im Dezember gastiert sie mit einer Weihnachtsveranstaltung in drei Städten. Außerdem will sie eine Schauspielschule besuchen. Das hat Priorität. Und wer weiß? Wenn eine geht, keimt vielleicht auch in anderen der Wunsch nach Veränderung… Steht „Der Bergdoktor“ vor dem Aus?