Harrison Ford ist wegen seines Beinbruchs um zwei Millionen Dollar reicher

Harrison Ford kassiert 2 Millionen Dollar Schadenersatz von Filmproduktionsfirma

13.10.2016 > 22:20

© Getty Images

Seine Rolle des Han Solo in der berühmten Filmreihe ‚Star Wars’ machte Harrison Ford zu einem der erfolgreichsten Schauspieler der Filmgeschichte. Doch sie kostete ihn auch schlimme Schmerzen und langwierige Reha-Behandlungen. Vor zwei Jahren brach er sich nämlich während der Dreharbeiten zum siebten ‚Star Wars’-Teil ein Bein.

Ein Konstruktionsfehler am Raumschiff Millennium Falcon ließ eine schwere Metalltür unerwartet zuknallen. Harrison wurde getroffen und zu Boden geworfen. Er hatte noch Glück im Unglück – hätte die Tür ihn am Kopf getroffen, hätte der Unfall tödlich enden können...

Jetzt hat der 74-jährige eine saftige Schadenersatzsumme gefordert und gewonnen. Der Schauspieler erhält laut Gerichtsurteil zwei Millionen Dollar von der Filmproduktionsfirma ‚Foodles Production’. Es sei gegen die Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen verstoßen worden und zudem habe es an transparenter Kommunikation gemangelt. Hätte das Produktionsteam Harrison ausreichend in Kenntnis über mögliche Risiken am Set gesetzt, hätte der Unfall vielleicht verhindert werden können, so der zuständige Richter. 

TAGS:
Lieblinge der Redaktion